×
Neues Buch von Klaus-Dieter Vogt / Lesung im Eilser Rehazentrum

Weil das Leben ein Wagnis ist

Bad Eilsen (tla). In gemütlicher Runde hat der gebürtige Schaumburger Klaus-Dieter Vogt bei einer Lesung im Rehazentrum Passagen aus seinen Büchern "Leben" und "Wagnis" vorgetragen. Seine Texte sind poetisch, tragisch, komisch und stellenweise auch ein wenig satirisch. Sein neuestes Werk "Leben" ist erst kürzlich erschienen.

Der 48-Jährige wuchs in Helpsen auf und beschäftigte sich zunächst mit journalistischen Artikeln und Öffentlichkeitsarbeit. Von 1985 bis 1990 war er Pressewart des Niedersächsischen und Deutschen Volleyballverbandes. Vor zwei Jahren begann der Sparkassenbetriebswirt mit einer Reflexion seines Lebens. Er kam so zum Schreiben und verfasste erstmalig lyrische Texte. "Es war sehr ergreifend und spannend für mich", sagt Klaus-Dieter Vogt über seine Anfänge. Die Idee, daraus ein Buch zu machen, entstand zufällig. Auf einer Geburtstagsfeier lernte Vogt die Malerin Annett Friedrich Spill kennen. "Wir unterhielten uns und haben beschlossen, meine Aufzeichnungen und ihre Bilder in ein gemeinsames Werk zu packen." Gesagt, getan - in kürzester Zeit stellten sie insgesamt 68 Seiten zusammen. "Es war sehr emotional und der schönste Moment der gesamten Fertigstellung, da meine Stücke ohne vorherige Absprache zu ihren Gemälden passten", erzählt der 48-Jährige, der seit 1991 in Burg bei Magdeburg lebt. Im Oktober 2007 kam das Buch "Wagnis" schließlich auf den Markt. "Tipps zur Veröffentlichung erhielten wir auf der Buchmesse in Leipzig." Die Ideen und Einfälle für seine Verse nimmt Vogt aus dem alltäglichen Leben. Er schreibt über Beziehungen, Freundschaften, Abschiede oder Sehnsüchte. Sein Stück "Herr und Frau Stachelschwein" erinnert ein wenig an den Stil von Heinz Erhard. Mit der "Tassologie" glossiert Vogt die unterschiedlichsten Arten vonTassen. Er selbst beschreibt sein erstes Buch als eine Art Experiment. Aus diesem Grund lautet der Titel auch "Wagnis", weil "wir irgendwie schon mutig waren mit unserer Veröffentlichung", erinnert er sich immer wieder gerne. Für sein neuestes Werk "Leben" hat der Autor versucht, Definitionen von Glück zu beschreiben. "Ich habe dabei einfach Leute auf der Straße angesprochen und gefragt, was für sie Glück bedeutet." Freunde und Bekannte wurden ebenfalls dazu interviewt. Er selbst war über die Vielseitigkeit der Antworten überrascht. Aus seinen Erinnerungen hat er später die Zusammenfassungen geschrieben wie "Ich bin glücklich, wenn ich zufrieden bin" oder "Wenn wir gesund sind". Seine Bücher können auf seiner Homepage www.kdvogt.de bestellt werden. Im Oktober wird der Sparkassenbetriebswirt noch mehrere Lesungen geben. Ihm gefallen diese Veranstaltungen. "Ich kann meine Texte einen Publikum vortragen und gemeinsam diskutieren."




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt