weather-image
30°
Am Sonnabend und Sonntag locken Stände und Musik in die Innenstadt

Weihnachtsmarkt im Herzen Bad Münders

Bad Münder. Für viele Münderaner ist es der Höhepunkt in der Vorweihnachtszeit: der Weihnachtsmarkt im Herzen der Altstadt. An diesem Wochenende, 12. und 13. Dezember, wird die festlich beleuchtete Innenstadt wieder mit zahlreichen Ständen bestückt sein.

270_008_7807063_bm_sv_Weihnachtsmarkt_von_wirtschvereini.jpg

Bad Münder. Für viele Münderaner ist es der Höhepunkt in der Vorweihnachtszeit: der Weihnachtsmarkt im Herzen der Altstadt. An diesem Wochenende, 12. und 13. Dezember, wird die festlich beleuchtete und dekorierte Innenstadt entlang der Marktstraße und in die Lange Straße hinein, wieder mit zahlreichen Ständen und Hütten bestückt sein. Dazu gehören natürlich auch weihnachtliche Klänge, die den Hüttenzauber stimmungsvoll umrahmen sollen.

Die adventliche Veranstaltung steht unter dem Motto: Von Münderanern für Münderaner und Gäste. Vor allem die lokalen Vereine und Einrichtungen haben sich wieder viel Mühe gegeben, um ein reichhaltigen Angebot an Speisen und Getränken, aber auch kreativen Geschenkartikeln und Informationen zusammenzustellen. „Wir setzen auf adventliche Unterhaltung mit Niveau“, sagt GeTour-Veranstaltungsmanager Thomas Slappa. Diese persönliche Verbindung der Münderaner zu ihrem Weihnachtsmarkt wissen auch auswärtige Besucher zu schätzen. Ergänzt durch Kunsthandwerk, Süßigkeiten und weitere Geschenkideen wollen 30 Anbieter am Sonnabend von 14 Uhr bis 22 Uhr und Sonntag von 12 Uhr bis 19 Uhr aufwarten.

Um mit dem kleinen, feinen Weihnachtsmarkt eine familiäre, ansprechende Atmosphäre zu schaffen, wurde für beide Tage ein attraktives und stimmungsvolles Programm zusammengestellt. Nach dem Schmücken des Weihnachtsbaumes durch die Kinder des Waldkindergartens werden Bürgermeister Hartmut Büttner und Ortsbürgermeisterin Petra Joumaah am Sonnabend um 14 Uhr den Weihnachtsmarkt am Rathaus offiziell eröffnen.

Im Anschluss folgt ein bunter Reigen mit adventlichen Klängen des Posaunenchores, mit Drehorgeln, Schülergruppen der Musikschulen und ein Auftritt der Starriders Oldstars und Cadets. Natürlich lässt sich auch der Weihnachtsmann diesen besonderen Markt in der Kurstadt nicht entgehen. Die Teestube im Gemeindehaus an der Echternstraße hat ebenso geöffnet wie die Petri-Pauli-Kirche. Dort findet auch am Sonnabend um 17 Uhr das traditionelle Offene Adventssingen mit den Chören des Gesangvereins Liederkranz und dem Posaunenchor statt.

Das Museum im Wettberg-schen Adelshof nutzt die Veranstaltung traditionell, um letztmalig in die Sonderausstellung „Sucht und Genuss“ zu einem stimmungsvollen Saisonausklang mit Weihnachtsbaum, Glühwein und Naschwerk einzuladen. Besucher sind am Sonntag von 14 bis 18 Uhr willkommen. Der Waldkindergarten wird dieses Jahr an beiden Tagen von 14 bis 17 Uhr im Laden an der Marktstraße 5 mit seinem „Adventszauber“ präsent sein.

„Viele Gründe also, um sich im Herzen der Stadt zu treffen und einige gemütliche Stunden zu verbringen“, sagt Slappa. Das detaillierte Programm mit Auftrittszeiten ist auf der städtischen Internetseite (www.bad-muender.de) und bei der Tourist-Information der GeTour erhältlich.red

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare