weather-image
28°
2,50 Meter großer Baum auf dem Schlitten abtransportiert – Neuschnee verhindert Verfolgung

Weihnachtsdieb entführt schöne Nordmanntanne

Bad Münder (st). Es müsse ein besonders schöner Baum gewesen sein, sagt Münders Kripo-Chef Jürgen Keller – über 2,50 Meter hoch mit dichten Ästen und weichen, dunkelgrünen Nadeln. Nun trifft das auf ziemlich viele Nordmanntannen zu, und gerade in der Adventszeit wimmelt es von den beliebten Weihnachtsbäumen. Eine schwere Aufgabe also für den leitenden Beamten, mit seinem Team die vermisste Tanne wiederzufinden. Unbekannte Weihnachtsdiebe haben den Baum in der Nacht zu Dienstag aus seinem vorübergehenden Quartier in einer Garage an der Langen Straße entführt. Das teilte Keller jetzt mit.

Auf einem Schlitten hat der Weihnachtsdieb die stattliche Nordmanntanne abtransportiert.  Foto: st

Der oder die Täter haben das Vorhängeschloss der Unterstellmöglichkeit nahe des Steinhofes aufgebrochen und haben sich dann die Nordmanntanne geschnappt. „Der Baum war noch in sein Transportnetz eingepackt“, sagt Keller. „Die Diebe haben die Tanne über das dort untergestellte Auto hinweggezogen und sich mit dem Nadelbaum davongemacht.“ Alle anderen Gegenstände, die sich in der Garage befunden haben, haben die Einbrecher unangetastet gelassen.

„Man könnte fast meinen, die Diebe sind gezielt vorgegangen – haben vielleicht beobachtet, wie der Tannebaumkäufer die Nordmanntanne untergestellt hat“, sagt Keller. Vor der Garage wartete bereits das Fluchtfahrzeug. „Die Tanne ist auf einen Schlitten gelegt und damit durch den Schnee abtransportiert worden“, so der Kripo-Chef. Allerdings: „Durch den vielen Neuschnee war es uns nicht möglich, die Spur bis zu den Tätern zu verfolgen.“

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare