×
Weihnachtszauber erstreckt sichüber die beiden ersten Adventswochenenden / Ansturm erwartet

Weihnachten wie es Skandinavien feiert...

Bückeburg (rc). Im vergangenen Jahr strömten knapp 50 000 Besucher zum Weihnachtszauber auf Schloss Bückeburg, verteilt auf zwei Wochenenden mit einer Pause dazwischen, was vor allem den Ausstellern weniger gut gefiel. Das Organisationsteam um Alexander Fürst zu Schaumbur g-Lippe, Schlossverwalter Alexander Perl und Mechthild Wilke hat reagiert: In diesem Jahr wird es einen durchgängigen zehntägigen Weihnachtszauber geben. Er beginnt am Freitag, 28. November, und geht bis einschließlich Sonntag, 7. Dezember, und damit über die ersten beiden Adventswochenenden.

Die mittlerweile siebte Auflage des Events steht unter dem Motto "Skandinavische Weihnachten". Entsprechend werden sichüberall auf dem Gelände und bei den Ausstellern Dekorationen und Bräuche wiederfinden, die das Weihnachtsfest bei unseren Freunden hoch im Norden zu einem besonderen Ereignis machen. "Wir wollen einfach eine unvergleichliche Atmosphäre für alle Besucher bieten, die noch an den Weihnachtsmann glauben und sich einstimmen möchten auf die schönste Zeit im Jahr: die Weihnachtszeit", so das Organisationsteam. Zu entdecken gibt es fremde Weihnachtsbräuche und Dekorationen; skandinavische Märchen zu Pferd, dargeboten von der Hofreitschule, die extra ein Programm ausarbeitet und in die Welt der Mythen und Sagen entführt; schwedischer Glög mit Bratäpfeln, Lebkuchenelche; norwegische Hexenhäuser oder Theateraufführungen vor dem Staatsarchiv, in denen Rico Greese aus Berlin bezaubernde Wesen aus der skandinavischen Mythologie auf der Bühne präsentieren wird. Dazu kommen Chöre, Jagdhornbläser und noch vieles mehr im gewohnt umfangreichen Rahmenprogramm. Eine Besonderheit gibt es in diesem Jahr wieder vor der Wagenremise. Während dort im vergangenen Jahr die weltgrößte Feuerzangenbowle zu bewundern war, wird in diesem Jahr ein lebensgroßes Hexenhaus aufgebaut - liebevoll dekoriert mit vielen kleinen Naschereien und Überraschungen. Die Konditoren auf dem Weihnachtszauber werden die süßesten Versuchungen zu Weihnachten präsentieren. Oder wissen Sie, was ein Elchkuss ist? Und der Fürst selbst ist mit seiner Hausmarke Fürst Schaumburg mit edler Schokolade, Weinen, Sekt und vielem mehr präsent. Und wer eine deftigere Unterlage braucht, für den ist das Fürstliche Forstamt mit seinen Wildleckereien aus dem Schaumburger Wald dabei oder aber diverse andere Caterer, die Lachssandwich, schwedische Krabbensuppe oder finnische Weihnachtswaffeln im Angebot haben. Oder ein skandinavisches Puuro, ein Milchreis mit Zimt. An die Kleinsten ist auch wieder gedacht: Sie können Hexenhäuser bekleben oder sich vom Waldorfkindergarten betreuen lassen, während die Eltern auf Weihnachtseinkäufe gehen. Die wichtigsten Informationen: Der Weihnachtszauber geht vom 28. November bis zum 7. Dezember (1. und 2. Adventswochenende). Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 19 Uhr. Die Eintrittspreise für Erwachsene betragen 13 Euro, die Zwei-Tageskarte kostet 19 Euro. Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre haben freien Eintritt. Gruppen melden sich bitteüber das Online-Buchungsformular unter www.weihnachtszauber-schloss-bueckeburg.de an. Weitere Infos gibt es im Internet unter www.weihnachtszauber-schloss-bueckeburg.de oder via e-Mail: info@weihnachtszauber-schloss-bueckeburg.de.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt