×
Erinnerung im Rundfunk zum 125. Geburtstag / Bückeburger von den Nationalsozialisten verfolgt

WDR widmet Pater Muckermann ein "ZeitZeichen"

Bückeburg (kk). Der Bückeburger Jesuitenpater Friedrich Muckermann und seine Gegnerschaft zum Nationalsozialismus werden nun auch überregional gewürdigt. Der Westdeutsche Ru ndfunk nimmt den 125. Geburtstag des Geistlichen zum Anlass, ihm ein "ZeitZeichen" zu widmen. Diese Rundfunk-Sendereihe erinnert an Ereignisse und Persönlichkeiten der Weltgeschichte, an Konrad Adenauer und Marilyn Monroe, an "Kaiser" Franz Beckenbauer und Königin Elisabeth II., an Ludwig van Beethoven und Louis Armstrong - und am 17. August auch an Friedrich Muckermann. Er wird zum Hauptdarsteller in einer der täglichen 15-Minuten-Sendungen. Bedeutende Persönlichkeiten werden aus der Geschichte zurückgerufen, um von einer Autorin, einem Autor in "ZeitZeichen" noch einmal vorgestellt zu werden. Um hier noch einmal Rede und Antwort zu stehen, im Originalton oder in Zitaten.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt