weather-image
24°
Handchirurg Dr. Jobst Meyer erörtert "Volkskrankheit" Daumensattelarthrose

Was tun bei Problemen mit dem Sitz im Daumensattel?

Bückeburg (bus). Die Daumensattelgelenkarthrose ist zentrales Thema der fünften Klinikfortbildung im Krankenhaus Bethel in Bückeburg gewesen. Was (männlichen) Außenstehenden auf den ersten Blick als beliebige Thematik erscheinen mag, entpuppte sich binnen weniger Momente als eine schwerwiegende Komplikation. "Diese chronische Gelenkerkrankung kann durchaus als Volkskrankheit bezeichnet werden", gab Handchirurgie-Oberarzt Jobst Meyer zu verstehen. 30 Prozent aller Frauen über 50 Jahre seien betroffen.

Dr. Jobst Meyer


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt