weather-image

Was der Tarifabschluss für Springe bedeutet

"Das wird uns nicht umhauen": Der städtische Finanzchef Gerd-Dieter Walter betrachtet den Tarifabschluss für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst gelassen. Die Mitarbeiter erhalten rückwirkend ab 1. März 2,4 Prozent mehr Lohn. "Wir hatten im Haushalt bereits eine Steigerung von 2 Prozent einkalkuliert", erklärt Walter.
Die Stadt Hannover rechnet mit Mehr-Ausgaben in Höhe von 10 Millionen Euro. Für Springe gehe es zwar auch um eine nennenswerte Summe, das Volumen werde aber nur einer nicht-besetzten Stelle entsprechen, so Walter.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt