weather-image

Warum vielen Seehunden zum Heulen ist

Zugegeben – schön ist das Wattenmeer nicht gerade. Zweimal am Tag sieht man nur den matschigen Meeresboden und wenn die Nordsee wieder da ist, dann ist das Wasser auch nicht das klarste. Dieser trübe Schein trügt. Das Wattenmeer ist nämlich der Lebensraum vieler Tierarten: Möwen, Wattwürmer, Seehunde oder Krabben sind hier zu Hause. Dazu kommen noch einige Pflanzen. Auf der Nordseeinsel Sylt treffen sich Experten aus Dänemark, den Niederlanden und Deutschland, um darüber zu sprechen, wie man das Wattenmeer besser schützen kann.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt