×
Heimbeirat kritisiert Heimaufsicht

"Warum gucken die nicht genauer hin?"

Bückeburg (rc). Der Heimbeirat des Herminenhofs hat gegenüber unserer Zeitung darauf verwiesen, dass er die Heimaufsicht des Landkreises Schaumburg bereits frühzeitig über den Einsatz von Zeitarbeitskräften in der Senioreneinrichtung an der Birkenallee informiert hat.

"Wir sind Sturm gelaufen gegen diese Maßnahme. Die Heimaufsicht war frühzeitig informiert, auch über das Ausmaß." Nicht nur in dieser Sache seien mit der Heimaufsicht sehr viele Telefonate geführt worden, deren Inhalt fein säuberlich protokolliert und in einem dicken Aktenordner abgeheftet worden sei, so der Heimbeirat. Auch Beschwerden von Bewohnern und Angehörigen seien von den Betroffenen schriftlich festgehalten und umfassend dokumentiert worden. Insgesamt sei der Kontakt mit der Heimaufsicht "sehr enttäuschend" verlaufen, so der Heimbeirat. Aber auch die Arbeit der Heimaufsicht sei zu bemängeln. Wenn sie vor Ort im Herminenhof sei, würde sie lediglich in den Stationsbüros die Pflegebögen überprüfen. "Direkt in die Zimmer der Bewohner, um zu gucken und zu prüfen, wie es ihnen geht, gehen sie nicht."




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt