Selbst die Sackgassen werden freigeräumt: Bei Nacht und Schneetreiben im Räumfahrzeug unterwegs in Rinteln

Warten auf Daisy: „Was soll’s, mir gefällt’s!“

Samstagmorgen, halb sechs in Rinteln: Heino Stemme ist hellwach. Er ist Mitglied des „Wintertrupps“ des städtischen Bauhofs und so früh unterwegs, weil er Rintelns Straßen von dem Schnee befreit, den Sturmtief „Daisy“ bringt. Unsere Zeitung hat ihn auf seiner morgendlichen Fahrt begleitet – und herausgefunden, dass frühes Aufstehen und Schneeschieben auch großen Spaß machen können.

Ein Anwohner muss frühmorgens sein Auto umparken – das Räu

Autor:

Cornelia Kurth


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt