×
Bückeburger Marathon-Läufer glänzen mit guten Einzelergebnissen

Walter Molsbeck mit Bestzeit in Berlin

Leichtathletik (seb). Über 40 000 LäuferInnen waren beim 35. Berlin-Marathon auf der Straße des 17. Juni um 9 Uhr gestartet. Darunter auch acht Läufer des VfL Bückeburg. Es war das fünftgrößte Marathonrennen aller Zeiten.

Weitüber eine Million Zuschauer säumten die Strecke. Die Stimmung war super. In Kreuzberg wechselten sich Jazzbands und Trommler ab, in Friedenau feuerte eine Band die Sportler an. Unterhaltung in allen Stadtteilen teils durch Livemusik oder durch Radio-Lautsprecher. Im Bezirk Schöneberg sorgten leicht bekleidete Mädchen aus Schweden mit Sambarhythmen für starke Stimmung. Bei Kilometer 28 am "Wilden Eber" in Zehlendorf feierten die Marathon-Fans die Läufer mit Trommel-Kapellen. Ein Höhepunkt war auch der Potsdamer Platz. Die Läufer fühlten sich wie in einem Stadion. Ganz Berlin schien unter den heftigen Anfeuerungsrufen, Rassel-Klängen, Trillerpfeifen und Hupkonzerten zu beben. Dann, das Brandenburger Tor und 200 Meter weiter das Ziel. Ein jubelnder Empfang, Lautsprecheransagen, Videowand, da waren die Strapazen der Bückeburger Läufer schon fast vergessen. Jeder Finisher konnte sich als Gewinner fühlen. Als absoluten Sieger ihres Klubs feierte die Gruppe von Läufern und Fans des VfL Bückeburg Walter Molsbeck, der in 2:58:02 Stunden, Platz 1130 Gesamt und Rang 52 in der Altersklasse M50, nicht nur bester VfLer war, sondern dazu auch noch persönliche Bestzeit lief. Trotz seiner Verletzung kam Jobst von Palombini nach 3:23:36 Stunden ins Ziel. Holger Krömer überquerte in 3:32:21 Stunden, vor Karl-Heinz Scharf, 3:38:44 Stunden und Gerhard Eichhorn, 3:48:52 Stunden die Ziellinie. Alle konnten sich mit ihrer Zeit damit noch im ersten Drittel des Feldes platzieren. Die weiteren Ergebnisse: Andreas Angelucci, 4:35:36 Stunden, Platz 22 989 der Gesamtwertung und Hartmut Fenker, der seinen ersten Marathon bestritt, in 4:36:37 Stunden.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt