×

Waldkindergarten am Ith

Hameln-Pyrmont. Wer ist der „Superverein 2015“? Zahlreiche heimische Vereine sind der Ansicht, dass ihnen dieser Titel gebührt. Das wollen sie durch ihre Bewerbung unter Beweis stellen. Heute stellt sich der Waldkindergarten am Ith vor.

Anzeige

Hameln-Pyrmont. Wer ist der „Superverein 2015“? Zahlreiche heimische Vereine sind der Ansicht, dass ihnen dieser Titel gebührt. Das wollen sie durch ihre Bewerbung unter Beweis stellen. Heute stellt sich der Waldkindergarten am Ith vor.

Ich erinnere mich noch, als vor fast 20 Jahren (ich war noch ein junger Baum) engagierte Eltern diesen alten Bauwagen renovierten und dann diesen Kindergarten gründeten, als Elterninitiative, als Familienverein. Ich glaube, es ist tatsächlich der beste Kindergarten der Welt! Meine Waldkinder kommen gerade von einem spannenden Kindergartentag zurück zum Treffpunkt. Hier werden sie abgeholt und ich amüsiere mich immer wieder, wie die Eltern versuchen, die kleinen lachenden, glücklichen Schlammwesen so aus ihrer Kleidung zu schälen, dass sie am Ende nicht selber aussehen wie ein Waldkind.

Abenteuer pur war heute wieder angesagt: Eine Rakete und ein riesengroßes fliegendes Auto waren im Wald gelandet, ein Piratenschiff war gestrandet, ein verzaubertes Regenbogen-Einhorn plötzlich erschienen und erst gestern behaupteten vorbeilaufende Wanderer, dass es sich „nur“ um einen umgestürzten Baum handele.

Ja, es gibt unfassbar viel Spielzeug im Wald. Die Fantasie meiner Waldkinder erweckt es täglich auf neue Weise zum Leben. Sie feiern wunderschöne Feste zusammen, machen abenteuerliche Ausflüge, erzählen sich am Lagerfeuer von tollen Kanutouren. Das Beste ist: Es scheint sich jeder einzubringen, jeder nach seinen Möglichkeiten und mit seinen Fähigkeiten, bis alles „rund“ läuft. Erzieher, Eltern, Großeltern, Freunde, Kinder, Ehemalige – hier wird Gemeinschaft genossen und vorgelebt.

Manchmal sehe ich ehemalige „Waldfamilien“ noch Jahre später zusammen wieder – da scheinen sich echte Freundschaften gebildet zu haben. Die Kinder erinnern sich an die Glühwürmchen-Wanderung bei der Bauwagenübernachtung, die Eltern sinnieren, in welchen neuen Dimensionen sie ihre Waschmaschinen getestet haben. Ich sag ja schon immer: Eine Pfütze ist eine echte Bildungslandschaft, die Natur eine riesengroße Lernwerkstatt und meine Waldkinder sind immer mittendrin, statt nur dabei: pur, lebendig und direkt.

Morgen sind sie alle wieder hier, meine Waldkinder. Sie wollen Suppe kochen und haben alle Eltern und den Förster zum Mitessen eingeladen. Sollte es regnen, werden sich alle unter mein Blätterdach quetschen. Eigentlich wäre da eine Überdachung vor dem Bauwagen toll.

Ich als Baum und ständiger Beobachter finde, der Waldkindergarten am Ith e.V. ist ein Superverein. Mit dem Gewinn könnte sogar noch der Fußboden des Bauwagens erneuert werden und, ach ja, die Kinder wünschen sich neues Werkzeug. Also meine Stimme haben sie schon mal.

Euer R. Buche (der große Baum links des Bauwagens)

Das könnte Sie auch interessieren...



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt