×
Stimmzettel gedruckt, Briefwahl beginnt

Wahlvorbereitungen auf Hochtouren

BÜCKEBURG. Bei der Stadt laufen die Vorbereitungen für die Kommunalwahl auf Hochtouren. Die Wahlbenachrichtigungen sind verschickt und dürften inzwischen allen Wahlberechtigten zugegangen sein.

Mit Stand Ende Juli sind 16 253 Bückeburger wahlberechtigt – mehr als bei Bundes- oder Landtagswahlen, da bei der Kommunalwahl in Niedersachsen das Wahlalter von 16 Jahren gilt.

Mit den Wahlbenachrichtigungskarten kann ab sofort die Briefwahl beantragt werden. Ab dem heutigen Montag, 15. August, ist zudem das Briefwahlbüro im Stadthaus I am Marktplatz geöffnet. Wer will, kann hier bereits seine Briefwahl durchführen, und zwar montags bis freitags von 8.30 bis 12 Uhr, donnerstags zusätzlich von 14.30 bis 18 Uhr. Mitzubringen ist die Wahlbenachrichtigung, die entsprechend ausgefüllt werden muss.

Wie Maike Aldag, bei der Stadtverwaltung für die Organisation der Wahl verantwortlich , sagte, sind am Freitag die frisch gedruckten Stimmzettel im Rathaus eingetroffen. Da die Stadt aufgrund des Absinkens unter die 20 000-Einwohner-Marke nur noch in einen Wahlbereich unterteilt ist und nicht wie bisher in zwei, musste auch nur noch ein Wahlzettel gedruckt werden. Gewählt wird wie in den Vorjahren in 21 Wahllokalen. Daran hat die Unterteilung in nur noch einen Wahlbereich nichts geändert. Die Frage, ob die Stadt genügend Wahlhelfer für die Besetzung der Wahllokale am Wahlsonntag und dem anschließenden Auszählen hat, beantworte Maike Aldag mit einem kurzen und knappen: „Ja“.rc




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt