weather-image

Wahlbeteiligung: Alvesrode hält den Rekord

Die Beteiligung an den Ortsratswahlen lag am Sonntag bei 62,2 Prozent (zum Vergleich: Bei der letzten Kommunalwahl im Jahr 2011 waren es 58,6 Prozent). Ganz vorne mit dabei: Alvesrode. Hier machten 75,7 Prozent der Wahlberechtigten ihre Ortsrats-Kreuze. Auch in Holtensen und Boitzum waren die Bürger überdurchschnittlich aktiv, beide Orte kommen auf 68 Prozent Wahlbeteiligung; dicht gefolgt von Lüdersen (66,4 Prozent). In Völksen gingen noch 63,5 Prozent zur Ortsrats-Urne. Eldagsen verpasst unterdessen knapp die 60-Prozent-Marke (59,4 Prozent). Die Wahlbeteiligung in Bennigsen hat im Vergleich zu 2011 deutlich nachgelassen. Vor fünf Jahren stimmten noch mehr als 60 Prozent über den Ortsrat ab, in diesem Jahr waren es nur 56,7 Prozent. Am unteren Ende der Skala findet sich die Wahl für den Ortsrat Springe: Hier machten nur 52,7 Prozent der Berechtigten ihre Kreuze. Die gute Nachricht: Vor zehn Jahren waren es nur 46,8 Prozent.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt