weather-image
16°
Starriders und ihre Musik sind nicht überall willkommen / Suche nach Trainingsplätzen geht weiter

„Wäre toll, wenn sich alle Ortsteile beteiligen“

Bad Münder (lil). Obwohl die Starriders in Bad Münder zuhause sind, müssen sie zum Üben auf Plätze in Holtensen, Lauenau und Hameln ausweichen. Grund: Nicht in jedem Ortsteil sind sie und ihre Musik willkommen. Um die Ruhe der Bakeder Anwohner am Pfingst-Wochenende hatte etwa Ortsbürgermeister Rolf Wittich gefürchtet (wir berichteten). Eingeschaltet hat sich jetzt Ilse Albers aus Hamelspringe. Sie will es nicht hinnehmen, dass das Training des „Drum and Bugle Corps“ der TuSpo auf so wenig Akzeptanz stößt und will dabei helfen, geeignete Plätze zu finden.

270_008_5588052_lkbm_Starriders_Maske.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt