weather-image
25°
Der ersten Einladung des Arbeitskreises folgen 50 Buchholzer Altsemester / Reichlich Vorschläge im Gepäck

Wählergemeinschaft freut sich über "gute Ausbeute"

Buchholz (tw). Gelungener Auftakt der "Wählergemeinschaft in Buchholz" (WiB) für die Altsemester des Ortes: "Am Kaffeetrinken, das der Arbeitskreis Senioren im Gemeinschaftsraum ausgerichtet hat, haben mehr als 50 Bürger teilgenommen", bilanziert WiB-Vorsitzender Rolf Milewczek; eingeladen waren 120 - eine "Ausbeute", die gemeinhin als gut gilt.

Einen fröhlichen und informativen Nachmittag erlebten Buchholz S

Gelohnt hat sich der Nachmittag für die Runde an der reich gedeckten und mit viel Aufwand von WiB-Mitgliedern geschmückten Kaffeetafel gleich in dreifacher Hinsicht. Zum einen - natürlich - wegen der Geselligkeit, zum anderen wegen des Vortrags von Rainer Schufkar. Schufkar, der den Arbeitskreis gemeinsam mit Sabine Etzbach und Elke Milewczek betreut, erläuterte den Senioren Details zum Thema "Gesunde Ernährung", darunter auch zu Lactose-Intoleranz und Zutaten-Liste; außerdem verglich Schufkar die Qualität der Angebote von Discountern mit derjenigen, die "reguläre" Märkte den Kunden offerieren. Last, but not least machten die Senioren der Wählergemeinschaft eine Menge Vorschläge zu künftigen Themen, Aktivitäten und Serviceleistungen, an denen sie gleichfalls großes Interesse haben. Als da wären: Spielnachmittage; Senioren-Frühstück; Senioren-Taxi; Grillfest; Wanderung; Radtouren; Ausflüge; Vorträge - allen voran zu den Themen Ernährung, Patientenverfügung, Rentenbesteuerung und Gesundheitsreform. "Wir werden alle Anregungen sichten und daraus Aktivitäten auswählen, von denen wir den Buchholzer Senioren im Schnitt etwa alle drei Monate eine anbieten wollen", so Milewczek und Schufkar zum Schluss.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare