weather-image
Stammtisch des Sehbehindertenverbandes kritisiert Fachärzte und Krankenkassen

Vorwurf: Bei Filtern und Lupen gibt es zu wenig Zeit zur Beratung

Bückeburg (mig). Anlässlich des regelmäßig stattfindenden Stammtisches der Bezirksgruppe Schaumburg des Blinden- und Sehbehindertenverbands ließen sich rund 20 Mitglieder von Udo Niemann ("Die Brille") über Kantenfilter und neue Lupen informieren. Unzufrieden ist der Bückeburger Optiker mit der Verschreibungspraxis einiger Augenärzte.

Herma Drichel (l.), Werner Bauer (r.) und Werner Lange (2.v.l.)


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt