weather-image
Beinahe-Unfall auf dem Weg zum Einsatz / 37-Jähriger: "Lebensgefahr"

Vorwürfe gegen Rettungswagen-Fahrer

Todenmann (crs). Schwere Vorwürfe erhebt ein 37-jähriger Bückeburger gegen die Fahrer eines Rettungswagens und eines Notarztwagens. Bei einem Beinahe-Unfall am Freitagnachmittag seien sein eigenes Leben und das Leben seiner Mutter "erheblich gefährdet" gewesen, hat der Mann bei der Polizei zu Protokoll gegeben. Die sucht jetzt Zeugen für den Vorfall.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt