weather-image
11°

Vorbereitungen fürs Lichterfest laufen auf Hochtouren

BAD MÜNDER. Für den Kur- und Verkehrsverein der Höhepunkt im Jahr, und für viele Münderaner der Termin, zu dem sie Gäste einladen, um ihnen die Schönheit Bad Münder zu zeigen: Am Sonnabend findet wieder das Lichterfest statt – der Kurpark wird mit hunderten Lichtern illuminiert.

Im Kurpark im Schein der Lichter flanieren – viele Münderaner genießen diesen besonderen Moment. Foto: Archiv
Jens

Autor

Jens Rathmann Redakteur zur Autorenseite

Damit sich die magische Wirkung der Lampions und farbigen Lichter entfalten kann, muss mindestens die Dämmerung einsetzen. Entsprechend starten die KVV-Organisatoren mit dem Fest auch erst am Abend. Ab 18.30 Uhr ist Einlass in den Kurpark.

Dafür, dass das Fest wieder zu einem unvergesslichen Erlebnis werden kann, arbeitet ein harter Kern von Vereinsmitgliedern intensiv. „Rund 20 Mitglieder sind es, die sich richtig für das Lichterfest einsetzen“, erklärt der KVV-Vize Hans-Werner Beisner. Er weiß um die Macht der Lichter im Park, für ihn auch der Grund, an der Tradition des Lichterfestes festzuhalten. „Der Aufwand ist schon groß. Aber wir wissen, dass es viele Münderaner, darunter auch langjährige KVV-Mitglieder, sehr vermissen würden, wenn es das Lichterfest nicht mehr geben würde“, sagt Beisner. Seit 30 Jahren lockt die Veranstaltung inzwischen Besucher in den beleuchteten Park, und immer wieder freuen sich die Organisatoren über den Zuspruch. „Wenn das Wetter mitspielt, dann kommen schon so 2000 bis 2500 Leute“, erklärt der stellvertretende Vorsitzende. Und um so vielen Besuchern ein attraktives Programm präsentieren zu können, wird ein erheblicher Aufwand betrieben. Dabei greifen die Organisatoren auch auf Akteure zurück, die sich als mündersche Exportschlager erwiesen haben: Die Nettelreder Musikanten, die auch für große Feste im münderschen Umland gebucht werden, präsentieren ab 19 Uhr ihre Blasmusik-Show. Und der Kinder- und Jugendzirkus Bikonelli ist wieder mit sagenhaften Figuren im Kurpark dabei.

Auf das beliebte Höhenfeuerwerk muss – entgegen anfänglicher Befürchtungen wegen der Trockenheit – nicht verzichtet werden. „Die Feuerwehr unterstützt und uns hat keine Bedenken“, so Beisner. Imbiss- und Getränkestände runden das Angebot beim Lichterfest ab.

Der Eintritt zum Fest beträgt 5 Euro, Schüler und Studenten sowie KVV-Mitglieder zahlen 3 Euro. Der Eintritt für Kinder bis sechs Jahre ist frei.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt