weather-image
Peter Wackel beim Videodreh „verhaftet“

„Von wegen ,Scheiss drauf!‘ – das hat verdammt weh getan“

Böses Erwachen für Peter Wackel – beim Videodreh für seinen aktuellen Hit „Scheiss drauf!“ wurde der Ballermann-Star recht unsanft von der Polizei abgeführt. Während der Sänger gerade vor der Kamera alles gab und versuchte, über ein verschlossenes Tor auf einen Golfplatz zu klettern, rückte plötzlich die spanische Polizei an und machte dem nächtlichen Treiben ein Ende.

270_008_6531536_peter_wackel.jpg

Die Festnahme war allerdings ein Spaß des Produktionsteams, denn die hatten die Szene heimlich geplant und für sich behalten – dennoch, der Schreck saß tief und erst kurze Zeit später konnte der Videodreh fortgesetzt werden.

„Zunächst war alles ganz easy, die Hintergrund-Story für mein neues Video war so eine Art „Hangover auf Mallorca“, dazu gehörte, in einen Golfplatz einzubrechen und ein Auto zu klauen. Als dann plötzlich hinter mir die Policia local mit Blaulicht und Sirene auftauchte, war ich zunächst doch sehr schockiert – das Anlegen der Handschellen hat mir dann den Rest gegeben“, erklärte uns Peter am Telefon.

Seit zehn Wochen belegt Peter Wackels Hit „Scheiss drauf!“ Top-Positionen in den deutschen Charts, avanciert zum „Ballermann-Hit des Jahres 2013“. Und so wird es sicher auch noch eine Weile heißen: „Aber ,Scheiss drauf!‘, Malle ist nur einmal im Jahr – Olé Olé und Schalalalalaa“.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt