weather-image
21°
Feuerwehr Kirchohsen leistete 12000 Dienststunden

Von Sturmtief, Chlorgas und „Bananenspinnen“

KIRCHOHSEN. Zu den erwähnenswerten Einsätzen des Jahres 2018 zählten das Sturmtief Friderike, ein Wohnmobilbrand zwischen Grohnde und Lüntorf, der Austritt von Chlorgas im örtlichen Hallenbad, sowie der Fund einer „Bananenspinne“, die sich letztlich als Mottenlarve herausstellte.

Die beförderten und geehrten Kameraden der Feuerwehr Kirchohsen. FOTO: Patrick Schwedt/PR


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt