weather-image
30°
Ausstellung: Neuzugänge des Museums Bad Münder in der Schaltehalle der Sparkasse zu sehen

Von seltenen Geldkatzen bis zum Opernglas

Bad Münder (jemi). Die Geldkatze ist ausgestorben? Nicht ganz: Die Ausstellung in der Schalterhalle der Sparkasse Weserbergland in Bad Münder, die noch bis zum 5. Februar zu sehen ist, zeigt die seltene „Katze“ – den Vorgänger des heutigen Portemonnaies.

Kerstin Steiner schaut sich die Ausstellung an.

Das Museumsteam stellt auch in diesem Jahr wieder seine schönsten Neuheiten vor. Die Präsentationsfläche der Sparkasse habe sich in den vergangenen Jahren als glückliche Lösung herausgestellt, wie Diethard Salzmann, Leiter des Museumsteams, erklärt. Auch die Ausstellungsstücke findet er in diesem Jahr sehr gelungen. Neben der Geldkatze, die seiner Meinung nach kaum noch jemand kennt, sei auch das Opernglas mit edler Perlmutt-Einlegearbeit und das Waschtisch-Set aus dem Jahr um 1900 mit den Schmetterlingen interessant. Stolz ist er aber auch auf die Schaumburger Tracht. Die sei etwas ganz besonderes und komme in den Ausstellungsräumen sehr gut zur Geltung. Einige Werke wurden gezielt gekauft, viele wurde aber auch wieder von Bürgern gespendet. „In diesem Jahr wäre es möglich gewesen, eine ganze Ausstellung aus den 50er-Jahren zu gestalten“, sagt Salzmann. Das liegt daran, dass Sammler Günter Knopf aus Nienstedt viele Stücke günstig an das Museum verkauft hat. Davon sind jetzt in der Sparkasse nur wenige Werke ausgestellt. Eine Exponat dieser Reihe ist etwa die Schrankuhr.

Auch für die Sparkasse ist die Ausstellung ein Gewinn, sagt Stephan Rakel, stellvertretender Marktbereichsleiter Bad Münder. Gerade die älteren Bürger würden sich die Ausstellung genauer ansehen, da sie einiges von früher entdecken würden. „Auch Nicht-Kunden kommen schon mal vorbei und schauen sich die Exponate an“, so Rakel.

Eine Besucherin war gestern Kerstin Steiner. Sie erkannte einige Stücke aus dem Haushalt ihrer Oma wieder. Da Steiner eine begeisterte Museumsbesucherin ist, konnte sie den Blick auch in der Sparkasse nicht an der Ausstellung vorbei ziehen lassen.

270_008_4235416_lkbm2101_a.jpg
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare