weather-image
Sommerfest mit Flair im Haus Desirée / Kutschfahrt durch den Kurort

Von Route 65 bis zu Heimattänzen

Bad Eilsen/Ahnsen (sig). Es beginnt früher und es endet später als geplant: Wer seine Schritte oder sein Auto dort hin lenkt, nimmt meist das gesamte Programm von Anfang bis Ende mit. So erleben es die Organisatoren des Sommerfestes im Haus "Desirée" seit Jahren. Und daran hatte sich auch am Sonnabend nichts geändert.

Die Veranstaltung ist eben ein besonderes Gemeinschaftserlebnis für die Bewohner der Pflegeeinrichtung, für deren Angehörige und zahlreiche Besucher. Es herrscht beste Stimmung, wird viel Abwechslung geboten und dazu eine Verpflegung, die sich dem hohen Niveau anpasst. So viele Besucher hatten sich wieder eingestellt, dass geschmackvoll eingedeckte Tische auffast jedem freien Plätzchen vor, neben und hinter dem Gebäude aufgestellt werden mussten. Schon der Auftakt war gelungen. Das Trio "Route 65" (abgeleitet von der Bundesstraße 65) spielte flotte Countrymusik, ohne dabei die Gespräche an den Tischen zu übertönen. Binnen kurzer Zeit sorgte ein nicht minder flotter Service dafür, dass sich angenehmer Kaffeeduft verbreitete und die Teller mit Tortenstücken gefüllt wurden. Für die Kinder war eigens eine ruhig gelegene Spielwiese eingerichtet worden, wo sie sich auch abwaschbare Motive aufmalen lassen konnten. Herzen und Blumen waren besonders gefragt. Als gleich zu Beginn des Festes ein Zweispänner vorfuhr und zu Rundfahrten einlud, bekam die Spielwiese Konkurrenz. Viel Betrieb herrschte außerdem an dem Stand, an dem Lose für eine große Tombola verkauft wurden. Auf den Tischen lagen 150 Sachpreise, besonders verlockend waren ein neuer Staubsauger für Haus und Auto, eine Digitalkamera, ein DVD-Player und eine Musikanlage. Leer ging niemand aus, denn jedes zweite Los trug eine Nummer. Verschiedene Tanzgruppen, darunter die Volkstanzgruppe aus Meinsen-Warber, unterhielten die Gäste. Sie zeigten, dass es durchaus nicht an Nachwuchs mangelt, der sich dem Erhalt des heimischen Brauchtums verschrieben hat. Wer sich näher über die Einrichtungen des Hauses informieren wollte, bekam dazu bei einem Rundgang mit sachkundiger Führung ausreichend Gelegenheit.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt