×
Kinder beschäftigen sich mit Guyana

Von Limbo, Reis und frischen Früchten

Rolfshagen (rnk). Auch in diesem Jahr lud die Kirchengemeinde die kleineren und größeren Kinder ein, um gemeinsam herauszufinden, wo denn die Gemeinsamkeiten mit den Kindern aus Guyana liegen könnten. Guyana, das ist in diesem Jahr das Land, das im Rahmen des Weltgebetstages entdeckt werden k onnte.

Nun, auch Kinder in Guyana spielen gern, lieben den Tanz wie den Limbo, der auch in Rolfshagen jede Menge Fans hat. Auch sie haben Spaß am Leben, auch wenn ihr Land nicht zur sogenannten Ersten Welt zählt. Neben landestypischen, vor allem auf frischen Früchten und Reis basierenden Gerichten, lernten die Auetaler Kinder und Teenager auch Sprichwörter aus Guyana kennen: "Fisch und Fangnetz sind keine Freunde." Oder: "Der Mund schneidert manchmal Hosen, die dem Sprecher nicht passen." Die könnten auch im Auetal gelten.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt