weather-image
25°
Frank Suchland liest Gedichte und Geschichten

Von Korkenziehern und Toilettenpuscheln

Rinteln (clb). Mit Charme und Witz, mit Blödeleien und Albernheiten, ergänzt durch etwas makabere Passagen, kleine Anekdoten, persönliche Meinungen und ironische Wortspiele - im Rahmen des breit gefächerten Kulturangebots der Rintelner Sommeruniversität war auch der Bückeburger Rezitator, Komponist und Autor Frank Suchland in die ehemalige Universitätsstadt Rinteln gekommen, um Gedichte und Kurzgeschichten vorzulesen.

Organisiert wurde die Veranstaltung unter dem Titel "Der Kuckuck ist ein scheues Reh" vom Kulturring Rinteln, unterstützt wurde sie von der Sparkasse Schaumburg. Aufgrund des schlechten Wetters musste das Organisationsteam kurzfristig umdisponieren - die Lesung fand also nicht - wie ursprünglich geplant - im Innenhof des Prinzenhofes statt, sondern im Gebäude selbst. In seiner Lesung, die mit Klavierpassagen von Stephan Winkelhake begleitet wurde, hat Suchland unter anderem Texte und Gedichte von Joachim Ringelnatz, Robert Gernhardt, Erich Kästner sowie Wilhelm Busch vorgetragen - und mit dem einen oder anderen eigenen prekären Erlebnis ergänzt. So erzählte er von der Urlaubs- und Reisezeit, von Handy-Erlebnissen, von Gästen und Gastgebern sowie von Weißwein, Korkenziehern, Toilettenpuscheln und verhaarten Badematten. Vor allem aber die Geschichte der engagierten Elterninitiative unter "Diktatur" von Wurstwart Jörg brachte das Publikum zu Lachen. Obwohl eher wenige Studenten der Sommeruniversität diese Veranstaltung wahrnahmen, schaffte es Suchland, alle Anwesenden in seinen Bann zu ziehen und eine angenehm-lockere Atmosphäre im Prinzenhof zu schaffen.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare