weather-image
25°
Ein Sommermärchen eigener Art: Vorplanung für "Lange Nacht der Kirchen"

Von Kabarett und Kino bis hin zu Stundengebet und afrikanischer Musik

Eine Art Vorgeschmack auf die "Afrikanische Nacht" gab es im vergangenen Jahr beim Besuch eines Kirchenchors aus Togo. Foto: Archiv/tol Rinteln (ur). In vielen Städten sind sie längst zur Institution geworden, die "Langen Nächte der Museen" etwa, der Kultur, der Theater - oder eben auch der Kirchen. So unterschiedlich die Konzepte auch jeweils aussehen mögen, gemeinsam ist diesen Veranstaltungen, dass sie ein komplexes Anliegen in den Mittelpunkt stellen und darum bemüht sind, dieses allen Interessierten in räumlicher, zeitlicher und inhaltlicher Dichte darzustellen.

0000439576-gross.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt