weather-image
"Lila Bühne" gibt zwei Vorführungen in der Kindertagesstätte Sülbeck

Von "großen" Köttelkullerkäfern und einer hochnäsigen Giraffe

Sülbeck (mw). Der Förderverein der Kindertagesstätte hat einen Theaternachmittag organisiert. Aufgeführt wurde am Mittwoch das Stück "Winzig klein und riesengroß" des Puppentheaters "Lila Bühne" aus Barn trup.

Die kleinen Besucher des Puppentheaters haben ihren Spaß mit Her

Gleich zwei Vorführungen hat Puppenspieler Herbert Mische gegeben, so groß ist der Andrang der kleinen Theaterbesucher gewesen. Rund 120 Kinder seien gekommen, berichtete Birgit Tölke, Leiterin der Kindertagesstätte. In dem von Mische geschriebenen Stück erzählt er die Geschichte des Erdmännchens "Dogo", dass durch die Savanne streift und erfährt, dass "klein" auch "groß" sein kann und umgekehrt. So traf es etwa eine Giraffe, die zwar vom Körperbau her groß, durch ihre Arroganz aber charakterlich klein war. Die "Köttelkullerkäfer" wiederum waren sehr klein, vollbrachten jedoch Großes, indem siedie Savanne von den Kötteln der Tiere reinigten. Zum Schluss verriet dann ein riesiger Elefant, dass für ihn Musik das Größte ist, aber keines der kleineren Geschöpfe mit ihm singen will, weil sie wegen seiner Größe Angst vor ihm haben. Da hatten die Kinder jedoch gar keine Hemmungen und stimmten eine zum Thema passende kurze Strophe an. Auch sonst war die Begeisterung der Kinder während der beiden jeweils etwa 40-minütigen Aufführungen nicht zu übersehen und zu überhören: Gebannt verfolgten sie das Geschehen auf der Bühne und lachten herzlich über die Pointen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt