×
177 Tonnen gebrauchte Kleidung kommt pro Jahr in Schaumburg zusammen – nur ein kleiner Teil wird wieder aufgetragen

Von der alten Strickjacke zum Putzlappen

Werner Scholz hat einen Auftrag. Er parkt seinen Wagen vor dem DRK-„Ladenlokal“ in Enzen und zieht einen dunkelgrauen Müllsack aus dem Kofferraum. Darin ist das Ergebnis der „Inventur“, die seine Frau in der Kommode und dem Kleiderschrank vorgenommen hatte. Wie er wollen auch Inge und Uwe Wilharm überschüssige Blusen, Strickjacken, Hosen und andere Altkleider loswerden – aber nicht wegwerfen. Das Ehepaar trägt einen Korb in den Verkaufsraum, weil der Tochter die Sachen zu groß geworden sind. Aber die Kleidung erscheint ihnen eigentlich zu schade für die Mülltonne.

Autor:

Carolin Becker


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt