weather-image
Produzent Christian Berg geht mit "Jim Knopf" auf Achse / 15 000 Besucher in 42 ausverkauften Shows

Von Bückeburg startet die Deutschland-Tournee

Bückeburg (sig). Er ist dabei, eine Karriere zu machen, die ihresgleichen sucht. Die Rede ist von Christian Berg, dem Schauspieler, Theaterleiter, Regisseur, Dramaturg und Autor, für den diese Aufzählung noch längst nicht reicht. Von Bückeburg aus startet er am Freitag, dem 18. Januar 2008, seine Deutschlandtournee mit "Jim Knopf und die wilde 13", dem zweiten Teil des Abenteuers um den legendären Jim Knopf und Lukas, den Lokomotivführer.

"Die Welt besteht nicht nur aus Stars und Aktienkursen": Christi

Es ist dieüberwältigende Atmosphäre im voll besetzten Theatersaal des Rathauses, und es sind die vielen Freunde und Förderer, die er hier gefunden hat - sie zusammen haben Bückeburg für ihn zur ersten Wahl werden lassen. Deshalb kam Berg jetzt aus Cuxhaven in die ehemalige Residenzstadt, um hier in der Sparkasse beim Start des Vorverkaufes dabei zu sein, Autogramme zu geben und Rede und Antwort zu stehen. Eingeladen hatte ihn der Knax-Club der Sparkasse. Mit dabei waren etliche der Sponsoren der beiden in Bückeburg geplanten Musical-Vorstellungen. Der Obernkirchener Event-Manager Andreas Steuer übernahm die Aufgaben des Interviewers. Ganz freimütig bekannte der aus Bad Oeynhausen stammende Christian Berg, dass der Start zu seinen nunmehr 20 Jahre währenden Bühnenauftritten alles andere als einfach war. Als er das Elternhaus verlassen hatte, verdiente er zunächst als Clown in verschiedenen Zirkusmanegen in Europa seinen Lebensunterhalt. Später wurde ihm der große Unterschied zwischen dem Theaterangebot für Erwachsene und dem für Kinder mehr als offenkundig .Seitdem kümmert er sich mit zunehmendem Erfolg darum, die Diskrepanz immer kleiner werdenzu lassen. Dafür nimmt sich Christian Berg gute Kinderlektüre vor, entwickelt daraus Bühnenstücke und sorgt, unter anderem mit Konstantin Wecker, für einfühlsame und mitreißende Musik. Dann stellt er sich das Ensemble zusammen, mit dem er auf Tournee quer durch die deutschsprachigen Regionen Europas geht. Inzwischen hat er mit Ralf Siegel ein Musical geschrieben, das im kommenden Jahr im Deutschen Theater in München aufgeführt wird. Auch das weltberühmte Kinderbuch "Der kleine Lord" bringt der 41-jährige Allroundkönner Christian Berg in einer brandneuen Musicalfassung auf die Bühne. Die ergreifenden Melodien dafür stammen wieder von Konstantin Wecker. Auf die Welturaufführung am 5. Dezember im Deutschen Theater in München folgen unter anderem mehrere Auftritte in der Frankfurter Jahrhunderthalle. Nach 42 ausverkauften Shows undüber 15 000 Besuchern im Hamburger Schmidt-Theater geht Christian Berg nach dem 18. Januar 2008 von Bückeburg aus mit "Jim Knopf und die wilde 13" auf Deutschlandtournee. Die Tickets für die beiden Vorstellungen im Theatersaal gibt es bei allen Geschäftsstellen der Sparkasse und unter der Hotline (0 18 01) 25 55 14 80. "Die Welt besteht nicht nur aus Superstars und Aktienkursen sowie aus elektronischen Spielen", philosophierte Deutschlands erfolgreichster Produzent von Kindermusicals. Im Mittelpunkt seiner künstlerischen Arbeit stehen die jüngsten Familienmitglieder, die ihm überall dankbar und begeistert zujubeln.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt