weather-image
The Duke Spirit am 27. September im Capitol

Vom Geheimtipp zum Überflieger

Mit ihrem Mix aus Alternative, Soul und Punk sind „The Duke Spirit“ seit gut einem Jahr vom Geheimtipp zum Überflieger in der Musikszene avanciert.

Sängerin Liela Moss, Bassist Toby Butler, die Gitarristen Dan Higgins und Luke Ford sowie Drummer Olly Betts schließen sich im Frühjahr 2003 zusammen, um im Oktober die EP „Roll Spirit Roll“ zu veröffentlichen.

Im selben Jahr platziert sich das Erstlingswerk in die Top- 50-Albumliste des NME – im Mai 2004 folgt die Single „Dark Is Light Enough“.

Die Formation geht mit ihrer charismatischen Frontfrau den ganzen Weg von dirty Blues und sexy Rock‘n‘Roll über Paisley Psychedelia bis hin zu Prog-Rock. 2005 erscheint das Album „Cuts Across The Land“, das ein Top-40-Erfolg in England wird.

Von Beginn an kann sich der Erfolg sehen lassen. Ohne große Promotion sind sie dennoch bald über die Grenzen der Heimat hinaus bekannt. Unterstützt werden sie bei ihrem Debüt „Cuts Across The Land“ von Produzenten-Legende Mark Ellis, der unter anderem mit U2 und den Smashing Pumpkins arbeitete.

Vor der Solotour 2008, die sie im Zuge der Veröffentlichung des zweiten Longplayers „Neptune“ bestreiten, sammelt der Fünfer unter anderem als Support Act von Bands wie Snow Patrol und Kasabian ausreichend Liveerfahrung.

Beginn: 20 Uhr. Karten: NDZ 05041/78910



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt