weather-image
30°
Rannenberger Straße: Montag beginnt Ausbau

Vollsperrung nötig

Rannenberg (la). Am Montag beginnt die Firma NN-Bau Neitz GmbH aus Hessisch Oldendorf mit dem Ausbau der Rannenberger Straße. Dazu wird die Straße ab Montag voll gesperrt. Anliegern wird das Befahren bis zu ihren Grundstücken gestattet.

Im September 2007 war der langersehnte Bescheid des Landes Niedersachsenüber die Zuwendungen gekommen. Sofort wurde die öffentliche Ausschreibung des längst geplanten Projektes in die Wege geleitet und nach der Einholung verschiedener Angebote die Firma NN-Bau beauftragt. Allerdings wurde der Baubeginn von Januar auf März 2008 verschoben, um den Rannenbergern eine Winterbaustelle zu ersparen. 1,1 Kilometer lang ist die Straße, die ausgebaut wird - von der Obersburg bis zum Ortsausgangsschild in Richtung Landesstraße. Auf etwa 300 Metern Länge wird gleichzeitig der Kanal saniert. Die Straße erhält eine bituminös befestigte Breite von 4,50 Metern, zuzüglich beidseitig befestigter Pflasterstreifen von je einem halben Meter. An den Ortseingängen werden so genannte "Baumtore" geschaffen, um die Geschwindigkeit zu drosseln. Die Einmündungsbereiche der Nebenstraßen werden neu gestaltet und zum Teil gepflastert. Auch die Flächen um die Ortstafeln sowie vor Buswartehäuschen und Pumpenhäuschen werden mit Pflaster befestigt. Ende dieses Jahres sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Die Firma NN-Bau Neitz GmbH hat die 42. Kalenderwoche, also Mitte Oktober, für das Bauende eingeplant.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare