×
Jugendfeuerwehr Grießem blickt auf zahlreiche Aktivitäten zurück

Voller Dienstplan im vergangenen Jahr

GRIESSEM. Zum Jahresbeginn 2018 waren es elf Jugendliche, die sich in der JF Grießem engagierten.

Diese Zahl hat sich zum Jahresende nicht verändert, obwohl mit Pia Jürgens und Fin Sutor zwei neue Mitglieder begrüßt werden konnten. Leider haben die Jugendfeuerwehr auch zwei Mitglieder verlassen, wie die Jugendwartinnen Isabel und Heike Pyka bedauernd berichteten.

An 69 Terminen leisteten die Jugendlichen 1258 Stunden. Hinzu kommen noch das siebentägige Gemeindezeltlager und eine Tagesfahrt in den Zoo Hannover. Damit umfasst der Dienstplan 2018 insgesamt 2982 Stunden. Die beiden Jugendwartinnen sowie die Betreuer Jasmin Pyka und Robin Gladtfeld investierten 261 Dienststunden in die Jugendarbeit. Inklusive Fortbildung summiert sich der Gesamtaufwand auf 1736 weitere Dienststunden der vier Aktiven, die diese neben ihrem Dienst in der Ortswehr zusätzlich leisten.

Die Jugendflamme I-Abnahme absolvierten Pia Jürgens, Ben Sutor sowie Lena Raiwa und Lena Jösting mit Erfolg. Über das erfolgreiche Abschneiden bei der Jugendflamme II-Abnahme konnte sich Sarah Hartwich freuen. Patrick Pook, Tom Sutor, Philipp Schäckermann und Anna Sophie Siekmeier sind mit der Jugendflamme III sowie der Leistungsspange ausgezeichnet worden. Fleißigstes Jugendfeuerwehrmitglied in den vergangenen zwölf Monaten war Sarah Hartwich mit einer sehr guten Dienstbeteiligung von 94 Prozent. Sie verweist Anna Sophie Siekmeier und Tom Sutor auf die Plätze 2 und 3 im Rennen um den begehrten Pokal. Erfolgreich waren die Nachwuchsbrandschützer aus Grießem im vergangenen Jahr bei den Wettbewerben unterwegs: Platz 4 beim Bosseln, Platz 2 und den Pokal für den besten B-Teil beim Gemeindewettbewerb sowie Platz 16 beim Vergleich auf Kreisebene. Beim Freundschaftswettbewerb konnten sie sich den 1. Platz sichern und beim Kreissternmarsch kamen sie als 28. von 57 gestarteten Teams ins Ziel. In der Gesamtwertung der Gemeindejugendfeuerwehr belegen sie damit den 6. Platz. Freude herrschte bei den Jugendlichen angesichts einer großzügigen Spende der Familie Klopprogge, die die Jugendfeuerwehr Grießem mit Softshell-Jacken ausstattete. sbr




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt