weather-image
23:19-Erfolg bei der HSG Nienburg

Vierter Sieg in Folge für VfL Bad Nenndorf II

Handball (hga). Der VfL Bad Nenndorf II hat in der Frauen-WSL-Oberliga bei der HSG Nienburg 23:19 (10:11) gewonnen. Es war der vierte Sieg in Folge, mit jetzt 8:2-Punkten hat der VfL früh in der Saison eine gute Grundlage für den Klassenerhalt geschaffen.

Überragend spielte mit Miriam Röbbecke eine A-Juniorin, die hohe Nervenstärke bewies. "Das war echt Klasse", freute sich VfL-Trainerin Katrin Otte über die Nachwuchsspielerin. Zusammen mit Heike Bartels, Sabine Bock und Torfrau Tanja Kühnert sorgte Röbbecke für den Erfolg. "Die vier haben das Spiel gedreht", erklärte Otte. Nach dem 10:11-Pausenrückstand kämpfte sich der VfL auf 14:14 heran, ging wenig später 17:16 in Führung und gab diese nicht mehr ab. Kühnert parierte in dieser Phase zwei Siebenmeter, war ein sicherer Rückhalt. Zunächst eroberte die VfL-Reserve einen Platz inder Tabellenspitzengruppe. VfL II: Röbbecke 8, Bartels 6, Bock 6, Sievert-Gattner 1, Reuter 1, Möller 1.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt