×

Viertelschlag von 1498 wieder am angestammten Platz

Bad Münder (jhr). Pünktlich zur vollen Stunde um 12 Uhr war sie gestern wieder da: die Viertelschlag-Glocke der Petri-Pauli-Kirche. Thomas Brock (r.) von der Spedition Schnelle hatte das besondere Stück aus Nördlingen geholt – dort hatte eine Spezialfirma zur Reparatur gesprungener Glocken sich des angeschlagenen Viertelschlages angenommen, Risse geschweißt und die Aufhängung erneuert. Zimmermann Bruno Wolff transportierte die Glocke auf den Turm, bei der Entfernung der ersten Eichenständer zur Turmsanierung war sie 2006 mit einem Kran hinabgelassen worden.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt