×

Vier Stelen markieren das Tor zur Stadt

Bad Münder. Es war ein Spektakel, dass sich viele Münderaner nicht entgehen lassen wollten. Punkt 14.18 Uhr schwebte am Sonnabend die erste Säule der Glasskulptur vom Parkplatz des Baumarktes Richtung Mittelpunkt des Rohmel-Kreisels. Für Kranführer Holger Brieling nur eine kleine Bewegung mit dem Steuerknüppel seines 38 Meter hohen Krans. Der 40-Jährige hatte in Hannover allerdings schon größere Straßenkunst am Haken. „Das hier ist einfach. Nirgends anecken, auf die Leute achten. Und die Regel beherzigen, dass das, was hoch schwebt, auch tief fallen kann.“ Deshalb schweben die vier Glassäulen eine nach der anderen, sicher begleitet von Glaskünstler Bernd Wiegand und den Monteuren Bernd Köster und Felix Meyerhoff, gerade mal mannshoch über die Straße. Wenige Minuten später haben Köster und Meyerhoff dann Säule Nummer eins fest verankert und die Kabel der an der Säulenspitze eingebauten Beleuchtung durchs vorbereitete Fundament gezogen.

Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App

Was ist NDZ+ ?

*(anschließend nur 6,95 €/Monat)

Statt 6,95 € nur

0,99 €

im ersten Monat

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Tagespass (PayPal)

24 Stunden Zugriff auf NDZ+ & NDZ Mobil-App

1,49 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

22,75 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt