×

Vier neue Corona-Fälle im Kreis, auch an Pyrmonter Schule

BAD MÜNDER/LANDKREIS. Vier neue Fälle einer Corona-Infektion sind seit Freitag im Landkreis Hameln-Pyrmont bekannt geworden; 216 sind es somit insgesamt seit Beginn der Pandemie. Auch an einer Schule in Bad Pyrmont trat ein bestätigter Fall auf.

Eine Person mehr gilt allerdings auch als geheilt. Aktuell sind noch zwölf Personen infiziert, davon sechs in Hameln, vier in Bad Pyrmont und jeweils eine Person in Bad Münder und Hessisch Oldendorf. Zwei Erkrankte befinden sich in stationärer Behandlung. Für 119 Personen im Landkreis wurde häusliche Quarantäne angeordnet – das sind 40 Menschen mehr als noch am Freitag.

Der Anstieg der Quarantäne-Zahlen bezieht sich größtenteils auf Bad Pyrmont – wie der Landkreis am Montag mitteilte, trat an der dortigen Max-Born-Realschule ein bestätigter COVID-19-Fall auf. Vom Gesundheitsamt seien alle erforderlichen Maßnahmen eingeleitet worden, so der Landkreis. Heißt: „Die Kontaktpersonen wurden ermittelt und befinden sich Quarantäne“, so Kreissprecherin Sandra Lummitsch. Von den Betroffenen solle Montag ein Abstrich genommen werden; die Testergebnisse würden voraussichtlich Dienstag vorliegen. „Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es für eine Schließung der Schule keinen Grund“, so Lummitsch weiter.

Sie teilt darüber hinaus mit, dass bis zum Ende der vergangenen Woche im Landkreis 17 355 Tests durchgeführt wurden.




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt