×

Vier Glocken läuten das Osterfest ein

Rinteln (wm). Vier Glocken (auch wenn auf dem Bild nur drei zu sehen sind) läuten im Turm der St.-Nikolai-Kirche das Osterfest ein.

Wer - wie unser Fotograf - dann in der Glockenstube steht, hat ein überwältigendes akustisches Erlebnis. Denn hier kommen rund drei Tonnen Glockenstahl in Schwung mit rund 239 Anschlägen aller Klöppel in der Minute - ein Klang, der eine solche Wucht entfaltet, dass man es sogar körperlich spürt. Die Nikolai-Glocken haben selbstverständlich auch Namen: Die Gedächtnisglocke ist die größte und mit 1550 Kilogramm die schwerste, dann folgen die Betglocke, Chorglocke und Friedensglocke. Jede Glocke hat ihren eigenen Schlagton, damitein harmonisches Geläut entsteht, wenn alle zusammen läuten. Und jede Glocke trägt ein Zitat aus der Bibel. Passend zu Ostern: Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Foto: tol




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt