weather-image
Straftaten vom 17. Mai aufgeklärt: Täter legen Geständnis ab / Drei kommen aus Obernkirchen

Vier gestehen Raubüberfall - der Jüngste ist 15

Obernkirchen (rnk). In der Nacht zum 17. Mai hatten unbekannte Täter von der Falkenstraße und der Turnhalle Kammweg eine Spur der Verwüstung in Richtung Krainhagen gezogen. Nach umfangreichen Ermittlungen ist es jetzt der Polizei gelungen, die Täter zu ermitteln. Es handelt sich dabei um vier junge Männer im Alter von 15 bis 19 Jahren. Drei dieser jungen Männer wohnen in Obernkirchen, der andere junge Mann wohnt in Helpsen. Alle vier legten ein umfangreiches Geständnis ab.

Das Quartett hatte aus einer großen Anzahl von Pkw Wertgegenstände entwendet, Sachbeschädigungen begangen und in der Ortschaft Krainhagen einen jungen Mann brutal zusammengeschlagen und ihm seine Geldbörse und sein Handy geraubt. Sie erklärten, bei Begehung der Straftat erheblich unter Alkoholeinfluss gestanden zu haben. Sie gaben insgesamt einen Raubüberfall, neun Diebstähle aus unverschlossenen Pkw sowie rund zehn Sachbeschädigungen an Gartenzäunen, anderen Einfriedungen und Schaukästen zu. Ein Teil des sichergestellten Diebesgutes konnte von der Polizei bisher keiner Straftat zugeordnet werden. Dabei handelt es sich um Bedienteile für Autoradios der Marke Pioneer, ein Paar Dieselschuhe, einige Sonnenbrillen, Golfausrüstungsgegenstände, Musik-CDs sowie ein Handy der Marke Nokia. Die Geschädigten, die bisher keine Anzeige wegen Diebstahl erstattet haben und einige der erwähnten Gegenstände vermissen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt