×
Gemeinde- und Ortsbürgermeister zu Gast bei den Bisperoder Landfrauen

Vielfältige Angebote nutzen die Frauen

Bisperode. Zur Jahreshauptversammlung konnte die Vorsitzende Susanne Müller neben den Mitgliedern des Landfrauenvereins Bisperode als Gäste Gemeindebürgermeister Hans- Ulrich Peschka, Ortsbürgermeister Andreas Voß sowie die Vorsitzende des Kreisverbandes der Landfrauen, Susanne Conrad-Meyer, begrüßen.

Nach der Verlesung des Protokolls durch die Schriftführerin Inge Schmidt gab Monika Adolph ihren Kassenbericht ab. Die jährliche Spende der Landfrauen ging an den Hospiz-Verein des Kirchenkreisamtes Hildesheim. Die anwesenden Vereinsmitglieder wählten die 2. Schriftführerin Hannelore Unger und die 2. Kassiererin Gertrud Dombrowski für weitere vier Jahre. Nachdem im vergangenen Jahr keine Neueintritte zu verzeichnen gewesen waren, berichtete Susanne Müller von bereits drei Neuzugängen im Jahr 2015.

Auch in diesem Jahr stehen wieder interessante Vorträge und Aktionen auf dem Programm wie z. B. eine Pilgertour, eine Tagesfahrt in Richtung Peine zur Dauerausstellung „Das Wunder von Lengede“. Das bewährte Handarbeitsseminar, ein Lichtbildvortrag über Südtirol, ein Bastelabend und ein heiter betrachteter Vortrag zum Thema „Vergesslichkeit“ haben bereits stattgefunden und fanden großen Zuspruch. Die Gymnastik-Damen treffen sich in gewohnter Weise einmal wöchentlich. Beim Binden des Maibaumkranzes und der Kränze aus Naturmaterialien zum Erntedank sind Fingerfertigkeit und Kreativität gefragt. Hans-Ulrich Peschka lobte den großen Einsatz und das vielfältige Angebot des Landfrauenvereins für die Frauen vom Lande. Er berichtete über Themen im Gemeindegebiet und Umgebung wie Suedlink, Windkraftanlagen und die Kindergartensituation.

Über Neuigkeiten und Angebote des Kreisverbandes der Landfrauen berichtete Susanne Conrad-Meyer. Auf der Homepage sind der aktuelle Veranstaltungskalender, Berichte sowie Fotos sowohl vom Kreisverband als auch aus den Ortsvereinen zu finden.

Die Bürgermeister Andreas Voss und Hans-Ulrich Peschka lobten die Landfrauen für ihre Aktivitäten.pr




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt