weather-image

Viele Schüler brauchen seelische Erste Hilfe

Die Aufgabe ist groß. Eigentlich zu groß für eine Frau alleine. Kirsten Brüchner soll sich um 83 Schulen kümmern. Das heißt um das seelische Wohl von 31 500 Schülern und 2000 Lehrern. Andere Menschen würden vielleicht gleich aufgeben. Aber die 33-Jährige lässt sich davon nicht schrecken. Ruhe ist ihr Kapital. Ohne Gelassenheit geht es nicht, wenn in einem Flächenland wie Niedersachsen derzeit nur 38 Schulpsychologen diese Aufgabe allein stemmen müssen. Früher waren es einmal 89.

270_008_4264660_hin111_230.jpg

Autor:

Saskia Döhner


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt