weather-image

Viele Gäste beim Oktoberfest der Treckerfreunde

BAKEDE. Gute Stimmung bei dem kleinen Verein mit rund 50 Mitgliedern: Vorsitzender Kurt Westphal und Stellvertreter Andreas Neumann von den Sünteltaler Treckerfreunden aus Bakede freuten sich, bei ihrem Oktoberfest erneut einen guten Besucherandrang verzeichnen zu können.

Kurt Westphal (links) verkauft den Einwohnern selbst geerntete Kartoffeln vom eigenen Feld. Foto: Mensing

Autor

Gert Mensing Reporter

Den ganzen Tag über wurde am Sonnabend an der Vereinsscheune am Papenbrink gemütlich gefeiert.

Einige Gäste kamen sogar verkleidet und genossen frisch gezapftes Oktoberfestbier. Aber auch für das leibliche Wohl hatte man vorgesorgt. Aus einem Grillwagen gab es typisch bayerische Gerichte wie Spießbraten, Leberkäse und Haxen. Wer ein Hähnchen oder einen Hähnchenschenkel verzehren mochte, der wurde ebenfalls bedient.

An den Biertischen waren auch die Laugenbrezeln ein Renner. Einige der Speisen gingen bereits am frühen Nachmittag aus, denn im Laufe des Tages zog es immer mehr Einwohner zu einem Besuch auf das Gelände, auf dem an sonstigen Tagen eher an den historischen Fahrzeugen geschraubt wird.

Eine weitere Aktion rund um die Kartoffeln vom eigens bewirtschafteten Felde steht auch bereits an: Um die Kartoffeln an Verbraucher zu bringen, stellen die Sünteltaler Treckerfreunde am kommenden Sonnabend, 13. Oktober, ab 14 Uhr das Feld am Verbindungsweg zwischen Hamelspringe und Böbber zum Selbstroden zur Verfügung. Gegen eine geringe Gebühr können Bürger hier selbst aktiv werden. Aber auch bereits geerntete Kartoffeln werden zum Kauf angeboten.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt