weather-image
13°
Auf die Ortswehr Ohr ist stets Verlass / Ehrungen

Viele Einsätze, große Hilfe

OHR. Ortsbrandmeister Winfried Stäsche begrüßte bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ohr über 40 Anwesende, darunter den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Frank Melde, den stellvertretenden Bürgermeister Ernst Nitschke sowie den Vorsitzenden des Fördervereins der Feuerwehr, Wolfgang Meyer.

Auf diese Männer ist Verlass: Stellvertretender Gemeindebrandmeister Frank Melde, Jochen Reuter, stellvertretender Ortsbrandmeister Ingo Meyer, Frank Behler, Hannes Bindseil, Ortsbrandmeister Winfried Stäsche und Heinrich Bodenstab (von links). FOTO:

In seinem Jahresbericht ging der Ortswehrführer auf die zahlreichen Einsätze im Jahr 2017 ein – neben Brandeinsätzen waren auch wieder einige Hilfeleistungseinsätze zu bewältigen, Grund, sich bei den aktiven Kameraden für die vorhandene Einsatzbereitschaft zu bedanken. Die Feuerwehr Ohr konnte sich im vergangenen Jahr über die Inbetriebnahme einer neuen Tragkraftspritze (TS) freuen, nachdem die bisherige altersbedingt ausgemustert worden war.

Die Wahlen ergaben, dass Ingo Meyer die Nachfolge des aus Altersgründen ausscheidenden stellvertretenden Ortsbrandmeisters Heinrich Bodenstab übernommen hat und Winfried Stäsche als Wehrführer für weitere sechs Jahre als Ortsbrandmeister ernannt wurde. Nach den Grußworten der Gäste wurden durch Frank Melde die Kameraden Frank Behler und Hannes Bindseil zu Feuerwehrmännern, sowie Ingo Meyer zum Ersten Hauptlöschmeister befördert. Der Hauptfeuerwehrmann Jochen Reuter wurde für seine 25-jährige Dienstzeit mit dem Feuerwehrehrenzeichen und Winfried Stäsche für seine Verdienste mit der Ehrennadel in Bronze geehrt. Den Abschluss des offiziellen Teils bildete die Verabschiedung des Kameraden Heinrich Bodenstab nach 46 Dienstjahren.

pr

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare