weather-image
Einziger Lichtblick: Der Zuwanderungsboom hält weiter an - und mildert den Einwohnerschwund

Viel zu wenig Babys: Eilsen schrumpft erneut

Eilsen (tw). Die Statistiker im Niedersächsischen Landesamt haben ihre Hausaufgaben gemacht - doch das Ergebnis, die jüngste Bevölkerungsbilanz für Eilsen (Stand: Ende 2005), sieht unterm Strich nicht gut aus: Zwar gilt die Samtgemeinde offensichtlich als so attraktiv, dass die Zahl derer, die - neu - nach Eilsen ziehen, die Zahl derer, die abwandern, deutlich übersteigt. Aber: Die Zahl der Todesfälle übersteigt deutlich die Zahl der Geburten. Ergebnis am 31. Dezember: Die Zahl der Eilser schrumpfte zum dritten Mal in Folge - diesmal um 25 auf 6967 Einwohner. Zum Vergleich: Im "Rekordjahr" 2002 zählte die Samtgemeinde 7065Köpfe. Lichtblick immerhin: Die einzige der fünf Mitgliedsgemeinden, die einen Einwohnerzuwachs verzeichnet, ist Heeßen.

Todesengel haben in Eilsen große Flügel - natürlich rein statist


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt