×
Hohe Temperaturen des letzten Sommers lässt Teilnehmerzahl schmelzen

Viel Schweiß fürs Sportabzeichen

BAD PYRMONT. Im letzten Jahr konnte Reiner Leitsmann in der Mensa des Schulzentrums 325 Sportabzeichen an Kinder, Jugendliche und Erwachsene aushändigen, ein Höchstwert, der in diesem Jahr leider nicht getoppt werden konnte.

Bei den hohen Temperaturen des Sommers fiel für viele Sportler die Wahl auf das Freibad, statt sich im Stadion zusätzlich schweißtreibenden Übungen auszusetzen. Daher konnte Leitsmann nur 277 Sportabzeichen mit einer Urkunde verleihen, darunter 114 an Erwachsene und 163 an Kinder und Jugendliche. Zusätzlich wurden 17 Familiensportabzeichen vergeben und 12 Mehrkampfabzeichen. Als Stützpunktleiter oblag es Leitsmann, den Nachmittag mit launiger Moderation zu gestalten, assistiert von seiner Frau Waltraud, die akribisch alle Geehrten per Powerpoint-Präsentation projizierte. „Wir fahren heute die sportliche Ernte des Jahres 2018 ein,“ so Leitsmann. Als weitere Helfer hatte er Dr. Martin Gehlen und Hermann Vauth an seiner Seite, die eifrig die Urkunden und Abzeichen verteilten und den Empfängern gratulierten. Bei Kaffe und Kuchen erwarteten die Sportler gespannt, aufgerufen zu werden und ihre Auszeichnung zu erhalten, manche, schon in höherem Alter, erstmalig, andere, wie beispielsweise Anne-Dore Stolte-Gerken zum 39. Mal, Hans- Jürgen Quante zum 38. oder Herbert Henjes zum 37. Mal. Ganz besonders stach die leider abwesende Familie Voges heraus, die mit sieben Mitgliedern an der Sportabzeichenabnahme teilgenommen hatte und aus welcher der fast 90-jährige Dr. Wilhelm Voges schon zum 51. Mal angetreten war. Es waren auch wieder Sportler aus Schieder, Lemgo und der weiteren Umgebung in die Kurstadt zum Training und zur Abnahme gekommen, denn, so Reiner Leitsmann, „die Qualität dieses Stützpunktes ist bekannt“. Immerhin ist das Sportabzeichen ein Leistungsabzeichen im Range eines Ehrenzeichens der Bundesrepublik Deutschland mit Ordenscharakter und wird vereinsübergreifend abgenommen. So waren denn auch der TuS Bad Pyrmont mit 59 und der MTV Bad Pyrmont mit 47 Ehrungen beteiligt, 15 Sportabzeichen gingen an Vereine wie den Pyrmonter Reiterverein, TuS Germania Hagen, Inter Holzhausen, die Rheumaliga, Rot-Weiß Thal, den SCC, die Feuerwehr Löwensen, den TC Bad Pyrmont, den Post SV, den SC Schüttorf, den SV Felchom, Non Stop Ultra Brakel, TV Lemgo und an den TuS Westfälische Eiche. Auch 41 vereinslose Sportler taten etwas für ihre Gesundheit und unterzogen sich den Sportabzeichen-Prüfungen, und die Pyrmonter Polizei stellte mit 7 Sportabzeichenträgern ihre Fitness unter Beweis. Eine kleine Rettung der Statistik vollbrachte die Max-Born-Realschule, deren Lehrer Bruno Bessel und Birgit Grischke-Becker es geschafft hatten, 90 Schülerinnen und Schüler zum Mitmachen zu motivieren. Er und sein Team freuen sich auf den 8. Mai, wenn es im Stadion wieder heißt: „Auf die Plätze – fertig – los!“




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt