×
Teilnahme der Hamelner Kegler an der Landesmeisterschaft und der Bezirksmeisterschaft

Viel Holz mit einer Kugel

Hameln. Auf Landesebene gingen die Hamelner Jugendlichen in Delmenhorst an den Start. Bei der diesjährigen Landesjugendmeisterschaft spielten sie für die Jugendspielgemeinschaft Leine-Weser-Aue für den Bezirk I. Bei der weiblichen B-Jugend qualifizierte sich Lea Gromes für den Endlauf, bei dem sie mit 716 Holz einen verdienten 7. Platz erspielte. Marc Copei verpasste mit starken 752 Holz nur um zwei Plätze den Entscheidungslauf für die Deutsche Jugendmeisterschaft (DJM) in der Klasse der männlichen B-Jugend. Als Team schaffte es Marc Copei mit seinen Kameraden sogar auf das zweite Treppchen. Hier qualifizierte sich leider nur Platz 1 für die DJM. In der Klasse der männlichen A-Jugend scheiterte Jonas Meibom ganz knapp um zwei Plätze an der Qualifikation zum Endlauf, aber sein Hamelner Kegelbruder Mirco Böhme zog in den Entscheidungslauf ein, in welchem er dann mit 872 Holz Platz 6 belegte und damit ärgerlicher- weise eines der fünf Tickets für die DJM um Haaresbreite verpasste. Die A-Mannschaft mit Mirco Böhme holte sich die Bronze-Medaille, und die zweite Mannschaft mit den Hamelnern Jonas Meibom und Domenik Gromes belegte den fünften Platz. In dieser Kategorie hatte es zwei Startrechte für die DJM gegeben.

Auf Bezirksebene ging es für die „Großen“ um begehrte Startrechte für die Landesmeisterschaft (LM) in Cuxhaven. In Hannover und auch in Hameln rollten die Kugeln für die Hamelner Kegler. In der Damenklasse erkegelte sich Christiane Krause mit 881 Holz in Hameln den dritten Platz und somit auch das erste Ticket für die LM in Cuxhaven. Ebenso in Hameln kegelte Wolfgang Wessolek bei den Herren B. Er qualifizierte sich mit 816 Holz nicht für den Endlauf.

Auf den hannoverschen Bahnen erspielte Herbert Fornalski mit 830 Holz bei den Herren C den 14. Platz. Dann aber gab es weitere Erfolge in der Klasse der A-Herren, alle drei Hamelner Starter Klaus Mattern, Klaus Knutzen und Karl-Heinz Hilla qualifizierten sich für den Entscheidungslauf. Klaus Mattern (Platz 6, 864 Holz) und Klaus Knutzen (Platz 7, 862 Holz) sicherten sich zwei weitere Tickets für die LM. Karl- Heinz Hilla belegte den 12. Platz. Nervenstärke mussten die Hamelner in der Klasse der Herren zeigen, hier gab es sogar noch für Christian Krause im Endlauf ein Stechen um den dritten Platz, aber mit 888 Holz und dem vierten Platz errang auch er ein Startrecht für Cuxhaven. Dieser Startplatz bedeutet dem Hamelner sehr viel, da es in dieser Klasse hieß, sich gegen erfahrene und ehemalige Bundesligakegler aus Hannover auf deren Bundesligaheimbahnen durchzusetzen. Mit seiner Leistung konnte er sich souverän mit seinem vierten Platz zwischen sie einreihen. Dennis Fahs sicherte sich mit 867 Holz den neunten Platz und Michael Copei mit 813 Holz den 15. Platz. Startrechte für die LM gab es nur für die ersten sechs Plätze. Im Mixed-Wettbewerb holten sich die Geschwister Christiane und Christian Krause mit 874 Holz ein Ticket für die LM und erkämpften sich sogar die Silbermedaille. Die drei Hamelner Herren-Paare konnten sich nicht für Cuxhaven qualifizieren. Klaus Knutzen und Wolfgang Wessolek erreichten im Endlauf den elften Platz. Klaus Mattern und Christian Krause schieden schon vorher mit Platz 14 und Herbert Fornalski und Karl-Heinz Hilla mit Platz 21 aus. Die Hamelner A-Herren-Mannschaft hat ein Startrecht für Cuxhaven, da sie schon für die LM gesetzt ist.

Die Geschwister Christiane und Christian Krause nehmen als Mix-Team an der Landesmeisterschaft teil. pr



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt