weather-image
Testspielerfolge gegen TuS Sülbeck und TuS Tengern

VfR Evesen "ohne viel Sand im Getriebe"

Fußball (ku). Auch der VfR Evesen ist vom reinen Konditionsbolzen in die "Abteilung Spielpraxis sammeln" gewechselt. Auf der Sportwoche in Niedernwöhren gab es einen 2:1-Sieg gegen Sülbeck, am Freitagabend stellte sich die Mannschaft den eigenen Fans vor, schlug den westfälischen Landesligisten TuS Tengern mit 5:4.

Ein spannendes, höchst unterhaltsames Match. Spartenleiter Jürgen Bolte: "In Niedernwöhren hätten wir eine deutlich höhere Trefferquote erzielen können, gegen Tengern wurden schöne Spielzüge gezeigt, die Mannschaft agierte ohne viel Sand im Getriebe." Dabei gingen die Gäste gleich dreimal in Führung, AlexSchröder, Ercan Adzis und Sergej Krebel schafften aber immer wieder den Ausgleich. Dann brachte Alexander Rettig den VfR nach vorn, Juri Pineker stellte den 5:4-Endstand sicher. Im Lager der Eveser hat man sich für das anstehende Masters-Turnier in Lüdersfeld zumindest das Erreichen der Finalrunde auf die Fahnen geschrieben.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt