×

VfR Evesen ist schaumburger Staffelprimus

Bezirksliga (ku). Am Ende hatte der VfR Evesen wirklich nur noch eine leichte Pflichtaufgabe auf dem Plan: Gegen den Absteiger aus Salzhemmendorf, bekannt wegen der löchrigen Abwehr auch als "die Schießbude der Bezirksliga 1" , konnte sich die Mannschaft von Trainer Frank Malisius von den Fans noch einmal mit einem 4:1-Sieg verabschieden. Der, so VfR-Spartenleiter Jürgen Bolte, "hätte nach 90 Minuten klassischen Einbahnstraßenfußball natürlich noch höher ausfallen können. Aber irgendwann haben die Jungs dann das Toreschießen eingestellt."

Um am Ende die erfolgreiche Runde mit einer zünftigen Sause abzuschließen hat es allemal gereicht. In der 2. Minute nach einer Krause-Flanke ein Eigentor von Batke, dann in der 6. Minute das 2:0 durch ein Elfmetertor von Ercan Adzis nach einem Foul an Krause. Niklas Fritsche legte in der 17. Minute das 3:0 nach, sorgte dann erst wieder in der 85. Minute für das 4:0. Der Ehrentreffer der Gäste aus Salzhemmendorf zum 1:4, zugleich sicher ihr für längere Zeit letztes Bezirksligator, durch Masur in der 88. Minute. VfR: Büscher (46. Rufert), Nowak, Weihmann, Biskup (50. Bujmov), Jevtic, Fritsche, Krebel, Hegerhorst, Adzis (50. Berkut), Rettig, Krause.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt