weather-image
26°
Mageres 1:1 der Malisius-Elf im zweiten Osterspiel / Die eigenen Zielsetzungen nicht erfüllt

VfR Evesen holt in Koldingen nur einen Punkt

Bezirksliga (ku). Trainer Frank Malisius nahm nach dem Spiel seiner Elf in Koldingen kein Blatt vor den Mund: "Natürlich hatten wir uns die Ausbeute an diesem Doppelspieltag anders vorgestellt. Aber es ist ganz typisch gelaufen. Wir wollten gewinnen, die Chancen waren da, wir haben sie aber einfach leichtfertig liegen lassen und am Ende ein dummes Gegentor kassierst. Mit Hiddestorf kommt nun ein dicker Brocken auf uns zu, ich hoffe die Mannschaft nutzt nach diesen Enttäuschungen die Chance zu einer Rehabilitation!"

Dabei fing es nicht schlecht an. In der 17. Minute ein langer Ball von Lasse Stadtkowitz auf Alexander Rettig. Der setzte sich energisch durch und konnte den Ballüber die Linie bringen. Das war schon der Höhepunkt der ersten Runde, Torwart Büscher hatte keinen Ballkontakt, auch die VfR-Angreifer brachten nichts mehr zu Stande. Nach dem Wechsel dann die besten Möglichkeiten zum zweiten Tor. Adizs scheiterte in der 58. Minute, zirkelte die Kugel am herauslaufenden Keeper Pallentien und am Koldinger Tor vorbei. Auch der Heber von Adzis in der 67. Minute ging knapp über den Winkel. Der erste und einzige ernsthafte Torschuss der Gastgeber in der 75. Minute brachte das Remis. Der Ball kam von der linken Seite hoch in den Eveser Strafraum, Marko Weber zu frei, Büscher zwar noch mit den Fingerspitzen dran aber am Ende machtlos - 1:1. VfR: Büscher, Denker (41. Nowak), Weihmann, Biskup, Jevtic, Krebel, Stadtkowitz, Hegerhorst, Rettig (63. Fritsche) Adzis, Krause (72. Berkut).

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare