weather-image
29°

VfL-Angriff steht in der Pflicht: Bessere Abschlussquote

Handball (hga). Für den VfL Bad Nenndorf geht es in der Frauen-Landesliga um den Klassenerhalt. In eigener Halle kann der VfL durch einen Siegüber den Lehrter SV einen großen Schritt dahin machen.

Die Gäste sind ein Gegner, der mit dem Rücken an der Wand steht, gegen den Tabellenvorletzten ist ein Sieg absolute Pflicht. Am vergangenen Wochenende tauchte mit einer ausnehmend schlechten Chancenverwertung eine überwunden geglaubte Schwäche wieder auf. Die war im Hinspiel gegen die Gäste richtigpräsent, mehr als ein Dutzend Pfosten- und Lattentreffer verzeichnete der VfL bei der 19:29-Niederlage. Konzentriert und schnell spielen, dennoch geduldig auf die Chance warten, das wird die Marschroute sein. Der VfL-Angriff ist deutlich in der Pflicht zur Leistungssteigerung. "Ich rechne mir guteChancen auf einen Heimsieg aus", sagt VfL-Trainerin Katrin Otte. Anwurf: Sonnabend, 18.30 Uhr (VfL-Dorado).

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare