×

VfL Bückeburg verliert knapp in Wilhelmshaven

Niedersachsenliga (ku). Es gab nur einen hauchdünnen 2:1-Sieg der Gastgeber. Mit einer etwas besseren Chancenverwertung hätte die Nottebrock-Elf einen Zähler mit nach Hause bringen können.

Die Platzherren selten wirklichüberzeugend, allerdings mussten sie an diesem Nachmittag auch auf die oft übliche Verstärkung aus der ersten Mannschaft verzichten. Bückeburg musste allerdings schon nach fünf Minuten das erste Tor schlucken. Ein Foul von Steininger führte zum Freistoß, Majcic zog die Kugel in die Gefahrenzone und Jänicke köpfte unhaltbar ein. Bückeburg mit der richtigen Antwort. In der 10. Minute Chaos in der Wilhelmshavener Abwehr, Torben Deppe schaltete blitzschnell und traf zum 1:1-Ausgleich. Bückeburg nun mit deutlich mehr Spielanteilen und streckenweise klarer Dominanz. In der 26. Minute trickste Könemann die Abwehr der Platzherren aus, legte auf Tarak ab, der aber freistehend zu harmlos abschloss. Nach dem Wechsel schienen die Platzherren griffiger. In der 47. Minute verschoss Dennis Weidlich einen Elfmeter nach angeblichem Foulspiel von Könemann. Auf der Gegenseite Deppe und Bremer mit guten Möglichkeiten. Das Aus in der 77. Minute: Björn Boller nutzte eine zu zaghafte VfL-Abwehr eiskalt aus und machte das 2:1. Am Mittwochabend können die Fans ihrem VfL im Jahnstadion gegen Leer erneut die Daumen drücken. VfL: Engler, Könemann, Werner, Prange, Thom, Bremer, Fritsche, Deppe, Tarak (88. Ercan), Steininger, Hasani, Berkut.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt